Digox 601 silica

Für die Betriebs- und Anlagensicherheit von Kraftwerken ist die Bestimmung der gelösten Kieselsäure (ortho - Silikat) im Wasser - Dampf - Kreislauf von großer Bedeutung. Neben der Bestimmung des ortho - Silikats im Frischdampf kann mit dem Messverfahren vor allem ein Durchbruch im Anionen - oder Mischbettaustauscher nachgewiesen werden.
Die chemische Messmethode der gelösten Kieselsäure entspricht den VGB - Richtlinien. Es handelt sich hierbei um ein fotometrisches Verfahren, das sich zur Bestimmung von Kieselsäure in ionenarmen Kraftwerkswässern eignet.

TECHNISCHE MERKMALE

sehr geringer Reagenzienverbrauch

keine Proben- und Abwasserpumpe - dadurch weniger Wartungsaufwand

Individuell whlbare Messhufigkeit fr jeden Kanal in einem Zeitfenster von 12 min bis 96 h

Blindwertermittlung

Messbereich
Photometer
Anzeige

Genauigkeit
Bestimmungsgrenze
Wiederholbarkeit
Kalibrierung

Reagenzien

Reagenzienverbrauch


Datenschnittstelle
Alarmausgnge


Bedienung



Analoge Ausgnge

Ansprechzeit
Umgebungstemperatur
relative Luftfeuchtigkeit
Probenkonditionierung
Probenweg


Sicherheit


Spannungsversorgung

Schutzart
Gewicht
Abmessungen

0 500 ppb SiO2
Przisionsphotometer mit Thermostatisierung
Grafik-Display, Messwert fr jeden Kanal mit Zeitpunkt und Betriebszustand
+/- 4% vom Messwert oder +/- 0,5 ppb
unter 4 ppb
+/- 2% vom Messwert oder +/- 0,3 ppb
Zweipunktkalibrierung wird mit integriertem Ionenaustauscher realisiert
dreimal 2,5 Liter Reagenzien, 0,25 Liter Standardlsung 2000ppb SiO2
0,5ml je Analysenlauf, Reagenzienwechsel nach ca. 6 Wochen bei einer Analysenfrequenz von 12,5 min
RS 232
zwei fr Grenzwerte und Sammelstrmeldung, optionale Erweiterung um vier Ausgnge,
max. 250 VAC / 3A, max. 24 VDC / 3A
Passwortschutz fr die mengefhrte Eingabe von Grenz- und Kalibrierwerten, Kommu- nikationsparametern, Programmierung der Kalibration und der Messzyklen
zwei 0(4)20 mA, max. Brde 500 Ohm, aufrstbar bis zu sechs analogen Ausgngen
12,5 min Analysendauer
5 40 C
30 95 %
mind. 1,0 3 bar, 10 20 l/h, 40/50 C
zwei Probenkanle, optional aufrstbar bis zu sechs Probenkanlen mit Vordruckmessung und Konstanthaltung, zustzliche Laborprobe
automatische berwachung von Proben und Reagenzflssigkeit, kein Austreten der Reagenzien beim Schlauchwechsel
110/240 VAC, 50/60Hz, 85VA, batterielose Parametersicherung
IP 65
35,0 kg
700 x 500 x 280 mm (H x B x T)